KontaktAnfahrtImpressumSitemap
 
 
Startseite
Die Praxis
Über mich
Therapieformen
Heilsingen
Lebensberatung
Allergiebehandlung
Stress Therapie
Lernstörung
Entstörung
Heil-Kunst
Download
Links
 
 
   
 
     
 

Die DSM - Geschichte

 
 

Historisches zur Drei-Strahlen-Meditation

Die Drei-Strahlen-Meditation stammt aus der im spirituellen Bereich hoch entwickelten Zivilisation des seit vielen Jahrtausenden im Pazifik versunkenen Kontinents Mu (Lemuria). Die allgemeine Grundlage spiritueller Übungen war die gezielte Erhöhung der Resonanzfähigkeit zu anderen Teilen der materiellen Welt, feinstofflichen Wesen und Kraftfeldern. Die Lemurer gingen davon aus, dass ein Mensch, der gleichzeitig zentriert und liebevoll bei sich und seiner individuellen Verbindung mit der Erde und andererseits eng vereint mit einem anderen Teil der Welt sein konnte, sein Wesen zur göttlichen Kraft hin erweitern würde. Eine weitere Maxime war, die Schöpferkraft in anderen Wesen und Teilen der Welt zu erkennen, zu verstehen und lieben zu lernen, um das große Werk, die Vereinigung mit der Quelle allen Lebens zu vollbringen, die letztlich in einer unendlichen Annäherung der Teile der materiellen Schöpfung an das Göttliche besteht. Die Dreiheit war für diese Zivilisation ein Schlüssel zum Verständnis des Universums und der in ihm wirkenden Kräfte. Noch heute erinnern Sprüche wie: �Alle guten Dinge sind Drei!� und die drei Aspekte vieler Gottheiten an diese Ansicht.

Die Lemurer wurden mit vielen der spirituellen Fähigkeiten geboren, die die Mehrzahl der heute lebenden Menschen sich mühsam erarbeiten muss. Gleichwohl war auch für sie umfangreiche Schulung im praktischen Gebrauch ihrer Talente und Persönlichkeitsarbeit notwendig, wenn sie lernen wollten, weise, sicher und effektiv mit ihren Talenten umzugehen. In einer gewaltigen kosmischen Katastrophe, die durch den Einschlag mehrerer großer Meteoriten auf der Erde ausgelöst wurde, ging diese uralte Zivilisation etwa 10.000 Jahre BCE unter.

Über eine Kolonie in der heutigen Wüste Gobi (Uigurenreich) gelangten die Lehren der Drei-Strahlen-Meditation schließlich in geschichtlicher Zeit in den Raum Persien und die angrenzenden Länder der heutigen GUS. Später kam die DSM in den orientalischen Mittelmeerraum und darauf nach Südfrankreich.

Im Mittelalter wurde die DSM schwerpunktmäßig im Rahmen eines geheimen Ordens im Süden des heutigen Frankreichs ausgeübt. Im Zuge der kirchlichen Inquisition wurde dieser Orden meines Wissens vollkommen zerschlagen, die meisten seiner Mitglieder, damals überwiegend Frauen, gefoltert und ermordet. Es gab nur wenige Überlebende, die in alle Himmelsrichtungen zerstreut wurden und nicht wagten, ihre Kunst weiter auszuüben.

Die Kanseya: Der dreifaltige Einstieg in die Drei-Strahlen-Meditation
Die Kanseya ist eine Meditationstechnik, die zum spirituellen Weg der Drei-Strahlen-Meditation (DSM) gehört. Die DSM arbeitet mittels Einweihungen und Energiearbeit und der Mithilfe der Großen Göttin, des Großen Gottes und der Engel an der Fähigkeit des Menschen, in Erleuchtung, glücklich, gesund und sinnvoll auf der Erde zu leben. Die Kanseya ist das Fundament der DSM � sie hat drei verschiedene Basismethoden mit unterschiedlichen Schwerpunkten, die in verschiedenen Seminaren gelehrt werden.

Kanseya Shay�nar - Herzöffnung und Vergebung mit der Hilfe der Großen Göttin und Ihrer Engel
Kanseya sou la tou verenya - Das Kristall-Licht des 3. Auges aktivieren, harmonisieren und stärken
Kanseya Sotiran - Die Befreiung der Heiligen Flamme des Geheimen Verlangens im Zentrum des 2. Chakra.
 


Copyright � Walter Lübeck

 
 

 

 
 
 

 

 
 
   




























 
   
 
zurückVisitenkarteFavoritnach oben
 
 
   

BowenTherapie / Homöopathie / Dorn Therapie / Rückführung / Aura-Chakra-Heilung / energetisches Heilen / Entstörung / Wirbelsäulen Therapie / Lebensberatung / Geistheilung / Schamanismus / Klang Therapie / Tönen / Heiltönen / Seminare